Alle deine Reiseoptionen an einem Ort. Mehr als 1.000 vertrauenswürdige Reisepartner für Bahn, Bus, Flug, Fähre und Flughafentransfer, damit du dich ganz auf deine Reise konzentrieren kannst.

Trenitalia
Easyjet
Deutsche Bahn
SNCF

Das moderne Köln ist ein wichtiges wirtschaftliches Zentrum und ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt. In der Stadt gibt es einen der größten Bahnhöfe Deutschlands und die Rheinschiffart ist ein wichtiger Bestandteil des innereuropäischen Warentransports. Bedeutende Wirtschaftszweige sind beispielsweise die chemische und die Nahrungsmittelindustrie, aber auch etliche große Verlage finden sich in der Stadt. Zudem gilt Köln als die “Versicherungshauptstadt” Deutschlands. Das Wahrzeichen der Stadt ist unumstritten der Kölner Dom. Interessant ist, dass der Bau bereits im 13. Jahrhundert begonnen, aber erst im 19. Jahrhundert vollendet wurde. Damit dauerte die Bauphase rekordverdächtige 600 Jahre.

Hier geht es direkt zu den Anreisemöglichkeiten nach Köln.

Stationen

Wichtige Haltestellen und Flughäfen für die Verbindung

Köln
Köln Hbf
Ausstattung
Imbiss
Köln/Hbf
Ausstattung
Stazione bus Lato Mc Donald's, Köln)
Ausstattung
Cologne (Koeln)-Bonn
Ausstattung
Imbiss
Wifi
WC

FAQ

Wo ist der Flughafen und wie komme ich am besten dorthin?
Die S-Bahn Linie 13 und die Regionalbahn verkehren regelmäßig zwischen dem Flughafen und dem Hauptbahnhof.

Anreise nach Köln

Der vollständige Name lautet Flughafen Köln/Bonn “Konrad Adenauer”, benannt nach dem ersten Bundeskanzler der BRD. Er ist der sechstgrößte Flughafen Deutschlands und nach Düsseldorf der zweitgrößte in Nordrhein-Westfalen. Vor allem als Ausgangspunkt für Ferienflieger hat der Airport an Bedeutung gewonnen. Beliebte Reiseziele sind zum Beispiel Portugal, Griechenland und die Türkei.

Der Kölner Hauptbahnhof ist der größte Bahnhof der rheinischen Domstadt. Über 280.000 Passagiere werden hier täglich gezählt, dadurch ist er der fünftgrößte Bahnhof Deutschlands. Er wurde im Jahr 1859 eröffnet und war einer der ersten großen Bahnhöfe des Landes. Heute gibt es 11 Bahnsteiggleise, von denen 2 für die S-Bahn reserviert sind. Markant ist vor allem das riesige Dach, das den gesamten Bahnsteigbereich überspannt. Der Kölner Hauptbahnhof ist nicht nur mit deutschen Städten verbunden, sondern auch mit denen der Nachbarländer, wie in Frankreich, Belgien und den Niederlanden. Im Inneren des Bahnhofs finden sich jede Menge Geschäfte und Schnellrestaurants für die Reisenden.

Der Bahnhof Köln-Deutz liegt auf der östlichen Seite des Rheins, direkt gegenüber des Hauptbahnhofs. Er wurde im Jahr 1913 eröffnet. Genau wie dieser gehört der Bahnhof Messe/Deutz zur höchsten Bahnhofskategorie, was bedeutet, dass dort etliche Serviceeinrichtungen zu finden sind. Der Bahnhof ist außerdem wichtig für die Kölner Messe, eine der größten in Deutschland. Sogar der ICE hält am Bahnhof Messe/Deutz.

Als eine der größten Städte Deutschlands wird Köln von allen namhaften Fernbusanbietern angefahren. Der ZOB wird täglich von den Bussen von ADAC Postbus, Berlin Linien Bus, Eurolines, Flixbus, MeinFernbus und Onebus bevölkert.

Der zentrale Omnibusbahnhof Kölns liegt direkt neben dem Hauptbahnhof und ist demnach gut an das Nahverkehrsnetz angebunden. Vom ZOB aus kann man ungefähr 80 Ziele erreichen. 300.000 Passagiere nutzen diese vielfältigen Verbindungen am Tag, dadurch ist der Kölner ZOB einer der geschäftigsten in Deutschland.

Mobilität in Köln

Der Großteil des ÖPNV und des weiteren Nahverkehrs in Köln wird von den KVB, den Kölner Verkehrsbetrieben, organisiert. Die S-Bahn wird von der Deutschen Bahn betrieben. Die Transportmittel der KVB werden jährlich von etwa 200 Fahrgästen genutzt. Insgesamt gibt es 11 Straßenbahnlinien und 51 Buslinien. Dazu kommen die 5 S-Bahnlinien.

In und um Köln gibt es ein einheitliches Tarifsystem, den VRR (Verkehrsverbund Rhein-Sieg), mit verschiedenen Tarifzonen. Die Stadt bildet die Zone 1b.